Möbeldesigner Micklish sorgt in seinem Stück Belomo für Genauigkeit und klare Linien. Sein Kunde ließ ihm bei der Gestaltung freien Spielraum. So fing alles mit einer abendlichen Idee an, die über eine flüchtige Skizze weiter entwickelt wurde, um schlussendlich mit einer Detail getreuten Zeichnung und einem Modell das Stück zu vollenden. Bolemo entstand mit traditionellen Handwerksmaschinen, die in jeder Schreinerei zu finden sein dürften.


Das Team rund um das Architekturbüro Element sah es als Herausforderung, dieses Haus aus dem Jahre 1969 an die heutigen Bauanforderungen anzupassen. Im Zuge der Renovierung war die Erneuerung der Gebäudehülle aufgrund hoher Preise der aktuellen Energiemärkte notwendig. Darüber hinaus suchte Element gemeinsam mit seinem Kunden nach einer Lösung für mehr Transparenz. Die Lösung mit  der offenen Bauweise lässt sich sehen.





Die entworfene Inneneinrichtung der i-29 Architekten aus den Niederlanden ist auf ihre Art und Weise minimalistisch gehalten. Sie sorgt in den Räumen einer Agentur für klare Linien und Strukturen. Der Raum ist das Leitmotiv, das Ergebnis immer klar, mit einem scharfen Auge für Details.



Bilder © i29

Kleurenkast, was aus dem Niederländisch übersetzt so viel bedeutet wie Farbfeld, ist eine Schrankwand, entworfen von Joost van Veldhuizen. Bekannterweise sind Rückwände wohl eher das vernachlässigte Teil beim Entwurf eines Schrankes. Kleurenkast stellt durch die Explosion der Farben und der fantastischen Akzente einen Widerspruch zu den gängigen Designs dar.


Bilder © Joost van Veldhuizen

James Henry Austin benutze für seine Reihe von Möbeln Bodenbeläge, die er aus ausgedienten Sporthallen beschaffte. Die Linien sind einfach und traditionell, doch die Ausführung und Präsentation sind genau das Richtige um es modern und interessant zu gestalten.




Jaspar Jansen und Jeroen Dellensen hatten bei der Gründung ihres Architekturbüros i29 klare Vorstellungen. Intelligentes Design und eindrucksvolle Bilder sollten geschaffen werden. Die Zwei verbinden architektonische Komponenten mit intensiven und ausdrucksstarken Oberflächen, um eine maximale Wirkung in den Räumen zu gewinnen. Ein besonderes Merkmal sind wohl unter anderem die gelungenen Frontplatten, die sich im gesamten Haus widerspiegeln. Dieses Muster resultiert aus einer dynamischen Mischung von offenen und geschlossenen Gehäusen, die Löcher dienen auch als integrierte Handgriffe.





Bilder © i29