Beiträge

Inmitten von Tübingen steht JustK, ein Einfamilienhaus in Passivbauweise des Architekturstudios Amunt. Sieben Räume auf einer Wohnfläche von 138 m² für vier Kinder und zwei Erwachsene. Aufgrund kleiner Baufläche, und um dennoch die maximale Raumnutzung zu ermöglichen, wurde das Haus auf fünf Ebenen in unterschiedlichen Höhen angeordnet. Das Architekturbüro erhielt letztes Jahr den ersten Platz der AR House Awards für einen Innovativen Umgang mit Form, Material und Energieverbrauch des Gebäudes.





Spamroom, ein Berliner Design- und Architekturstudio, entwarf als Alternative zu herkömmlichen, eingerichteten Hotelzimmern, dieses Zimmer im Plus One Berlin. Der Raum besteht aus verschiedenen Materialien, ist minimalistisch gehalten und spiegelt den Flair des kreativen Stadtteils Neukölln wider. Das multifunktionale Konzept bietet alles was man von einem Hotelzimmer erwartet. Küche, Schreibtisch, Schränke und ein Bett im Zentrum des Raums. Das Design wurde beeinflusst durch die Suche nach Flexibilität und einer abwechslungsreichen Optik. Ein sehenswertes Projekt was selten in einem Hotel wiederzufinden sein wird.