Beiträge

Mehmet Ali Uysal spielt in seiner Arbeit ‚Space Matters‘ mit alltäglichen Gegenständen und setzt diese für den Betrachter in ungewohnte Umgebungen. Die überdimensional dargestellte Wäscheklammer scheint sogar eine Funktion zu übernehmen. Dadurch wirkt sie in ihrer Darstellung gar nicht mehr so abstrakt.


Für die südkoreanische Künstlerin Kim Myeongbeom ist der Baum ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Die Künstlerin versucht in ihren Stücken die Beziehung zwischen Mensch und seiner Umwelt darzustellen. Bäume können öfters eine Überraschung und Bewunderung beim Betrachter auslösen – Wenn ihr das nächste Mal einen Baum seht, versucht euch vorzustellen was ihr kunstvolles mit ihm machen könntet.





Jack Daniels ist die einzige der großen Destillerien weltweit, die ihre Fässer noch selber produziert. Es ist ein langer Prozess bis zum fertigen Jack Daniels Whiskey und so ist es auch mit der Produktion der Fässer. Eine Menge Holz, ein großer Maschinenpark, viel Feuer und einiges an Handarbeit wird benötigt um ein Qualitätsfass zu bauen, dass später ausschlaggebend für den Geschmack des Whiskeys ist. Paper Fortress zeigt in diesem Video, was es bedeutet ein Fass zu bauen ohne dabei traditionelle Werte zu vergessen. Es zeigt außerdem was für eine große Rolle Menschen und Handarbeit in dieser Produktion spielen.

Auf der Seite von Cabin Porn zu blättern und zu stöbern hat für mich eine fast therapeutische Wirkung. Stundenlang kann ich auf den aktuell 52 Seiten die beeindruckenden Holzhäuser betrachten und vor mich hin träumen. Das ist wohl der Reiz nach dem einfachem Leben in einer tollen Umgebung. Blockhäuser, Sperrholzstrukturen und mit Moos überdecktes Holz. So erzählt jedes Foto seine eigene Geschichte. Es gibt wohl doch einige Menschen, die sich entschieden haben so zu leben und der Gesellschaft den Rücken kehrten. Durch die von ihnen eingesandten Foto lassen sie die Welt aber daran teil haben. Ein gelungenes Webprojekt. Viel Spass damit.





Sentayehu Teshale ist ein wahrer Handwerker, er baut seit 20 Jahren Stühle in Äthiopien. Jedoch nicht mit seinen Händen sondern mit seinen Füßen. Glaubt ihr wirklich es kann jemanden geben der mit seinen Füßen Holz sägt, nagelt, eine Flex bedient und an einer Drechselmaschine arbeitet? Sentayehu Teshale beherrscht das und ist damit auch noch ziemlich erfolgreich. Durch den Verkauf seiner Stühle sichert er sich seinen Lebensunterhalt.

„First, I imagine something. Then I store it in my mind and wherever I go I see it. It might take a long time to make it but because it stays in my mind I’ll eventually make it.“  Sentayehu Teshale

Mulugeta Gebrekidan, Student, kam auf die Idee, ihm bei der Arbeit zu filmen und somit eine einzigartige Dokumentation über einen Schreiner mit Handicap zu veröffentlichen.

The Carpenter aus der Serie „The Art of Making“ zeigt bestimmte Leute, die gegen den Trend der Zeit gehen. Sie schaffen mit Eifer und Phantasie. Bewaffnet mit Leidenschaft, Wissen und Emotionen bauen sie mit Genauigkeit und Einfallsreichtum an ihren Werken.